Praxis

Angle Society


Angle Society

The Edward H. Angle Society of Orthodontists (EHASO)


Dr. Michael K. Thomas ist seit 2015 Mitglied der Edward H. Angle Society of Orthodontists Southern California Component. Die Angle Society besteht in Nordamerika (USA und Kanada) aus sieben Gruppierungen (Components). Dr. Thomas ist in der Angle Southern California Component von knapp 100 Fachzahnärzt:innen für Kieferorthopädie aktuell das einzige Vollmitglied aus Deutschland.

Für die Mitgliedschaft ist es erforderlich, dass man von einem/einer Vertreter:in einer Component der Angle Society, dem sogenannten Sponsor, vorgeschlagen wird. Anschließend sind auf verschiedenen Fortbildungsveranstaltungen insgesamt zehn Behandlungsfälle von Patient:innen vorzustellen, deren Qualität von einem Gremium begutachtet wird. Es folgt eine sehr detaillierte Darstellung einer Behandlung in schriftlicher Form, welche die Anforderungen einer Veröffentlichung in einer Fachzeitschrift erfüllen muss, sowie ein mindestens zwanzig minütiger Vortrag auf einem Treffen der Gesellschaft.


Dr. Edward H. Angle


Dr. Angle wurde 1855 im Bundesstaat Pennsylvania geboren und verstarb 1930 in Pasadena, Kalifornien. Er war einer der ersten Kieferorthopäden und Begründer des Angle College of Orthodontia, das 1923 fertiggestellt wurde und die weltweit erste freistehende kieferorthopädische Hochschule bildete. Das Gebäude, welches sich heute ebenso wie das angrenzende Wohnhaus von Dr. Angle in Privatbesitz befindet, diente vielen später äußerst namhaften KieferorthopädInnen als Ausbildungsstätte. Dr. Angle wurde in der Fachwelt ob seines enormen Arbeitseifers und seines hohes Qualitätsanspruchs sehr geschätzt. Er gelangte in der damaligen Zeit, in der das Reisen zwischen den Kontinenten noch sehr aufwändig war, zu großer Anerkennung, auch in Europa.

Dr. Angle entwickelte verschiedene Behandlungsmittel und führte historisch gesehen den Begriff der Verankerung in die Kieferorthopädie ein. Die Angle-Klassen beschreiben heutzutage noch die relative Lagebeziehung des menschlichen Ober- und Unterkiefers zueinander. Als Angle-Klasse-I wird dabei eine Zahn- und Kieferfehlstellung bezeichnet, bei der Ober- und Unterkiefer der Länge nach korrekt zueinander stehen, während bei der Angle-Klasse-II der Unterkiefer zu weit hinten (Rückbiss bzw. Distalbiss) und bei der Angle-Klasse-III zu weit vorn (Vorbiss bzw. Mesialbiss) orientiert ist.

Die Angle Society wurde 1922 gegründet und konzentrierte sich anfänglich vor allem auf den Bau des Angle College of Orthodontia. Im November 1930, drei Monate nach dem Tod von Dr. Angle, entstanden die organisatorischen Strukturen der Angle Society, wie sie bis heute bestehen. Zur selben Zeit wurde Dr. Angle zu Ehren die kieferorthopädische Fachzeitschrift „The Angle Orthodontist“ gegründet. Sie ist seither das offizielle Organ der Edward H. Angle Society of Orthodontists und erscheint zweimonatlich. Die digitale Version ist für jedermann kostenlos einzusehen.


Angle Southern California Component


Die Mitglieder der Angle Southern California Component treffen sich regelmäßig ein- bis zweimal im Jahr zu einer Fortbildungsveranstaltung in Los Angeles. Die dreitägige Veranstaltung im März ist dadurch gekennzeichnet, dass jedes Mitglied zwei abgeschlossene und vollständig dokumentierte Behandlungsfälle mitbringt und diese zur Diskussion stellt.

Der Grundgedanke der Angle Society basiert auf dem wissenschaftlichen, konstruktiven Erfahrungsaustausch unter Fachkolleg:innen und orientiert sich an den Worten von Dr. Angle "Es gibt nur einen besten Weg".

Copyright by MUNDWERK Die Kieferorthopäden 2022